Warning: Undefined variable $default_menu_align in /homepages/8/d79444766/htdocs/clickandbuilds/testwebsite/wp-content/themes/highlight-pro/pro/inc/header-options/navigation-options/nav-bar.php on line 1349

End-Täuschung

DER ROTE FADEN DURCHS PROGRAMM

Wir Menschen lassen uns sehr leicht etwas vormachen, lassen uns leicht täuschen. In diesem etwas frechen Programm geht es zum einen um Gaunerei und Sensationsdarstellung, aber auch um die letzte, ultimative, die End-Täuschung:

Wir alle machen uns täglich etwas vor, wenn es um unsere Sterblichkeit geht. Der Tod wird ausgeklammert. Aber was kommt danach? Die andere große Täuschung besagt, dass wir wenigstens vor unserem Tod alles im Griff hätten. Aber haben wir das?

Anhand dreier prägender Geschichten aus meinem Leben zeige ich auf, wie ich als Naturwissenschaftler dieser großen Selbsttäuschung auf den Leim gegangen bin, um dann festzustellen, dass ich bei allen wirklich wichtigen Fragen in meinem Leben fast nichts im Griff hatte. So stehen in dem Programm sehr heitere Nummern und Comedy im Wechsel mit bitter ernsten, wahren Berichten im Kontrast. Auf sehr visuelle Art erzähle ich dann, wie ich eines Tages als erwachsener Mann endlich bereit war, meine Unfähigkeit einzugestehen und Gott ans Ruder meines Lebens zu lassen.

DIE ZIELGRUPPE

Das Programm ist primär auf Jugendliche ausgerichtet, da es mit vielen Konventionen bricht und in der äußeren Form mit Comedy und »Schockern« diese Zielgruppe besonders anspricht. Das Programm ist ausdrücklich erst für Teens geeignet. Kleinere Kinder wären mit einigen Stunts, bei denen unter anderem Blut fließt und die zum Nachahmen absolut nicht geeignet sind, sicher völlig überfordert. Ich möchte meine Zuschauer in diesem Programm gerne als Erwachsene behandeln und denke, dass ein Altersdurchschnitt von 16 Jahren und darüber optimal ist. Junggebliebene ältere Erwachse mit einem Herz für junge Menschen sind natürlich immer willkommen.

Da sehr allgemeine Lebensfragen angesprochen werden und der christliche Glaube praktisch ausschließlich in Form von Lebenszeugnissen erklärt wird, ist das Programm besonders für christusferne Menschen ohne christlichen Familienhintergrund geeignet. Aber auch viele junge Menschen, die seit ihrer Kindheit im christlichen Glauben verwurzelt sind, haben durch die völlig andere Art der Glaubensvermittlung in der Vergangenheit hier wichtige Impulse für ihr eigenes Glaubensleben bekommen.

RAHMENBEDINGUNGEN

Je nach Größe der Räumlichkeiten und Zahl der Zuschauer kann dieses Programm im technischen Aufwand stark skaliert werden. Von der Bühnen­show mit voller Lichttechnik bis zu einer Veranstaltung im kleinsten Saal ist alles machbar. Auch der Veranstaltungsort und Anlass ist sehr frei wählbar. Das Programm dauert zwischen 60 und 90 Minuten und lässt sich durchaus auch mit anderen Elementen kombinieren, um bis zu zwei Stunden Dauer zu erreichen. Allerdings empfehle ich keine Unterbrechung durch eine Pause. Wichtig wäre mir schon, dass die Art des Endes nicht dazu verlockt, die Räumlichkeiten gleich zu verlassen, sondern eher dazu beiträgt, dass vielleicht noch Gespräche über das Gesehene und Gehörte stattfinden. Wenn die räumlichen Möglichkeiten und die Terminplanung es zulassen, wird das Soloprogramm zu Beginn durch einen sehr lustigen und zugleich sehr verblüffenden Auftritt von meiner Frau Johanna ergänzt.

Wir benötigen minimal 4 Stunden Aufbauzeit für das Programm und ich wäre sehr froh, wenn zusätzlich noch ausreichend Luft für eine Gebets­gemein­schaft vor dem Einlass der Zuschauer bleibt.

Ich begrüße es auch sehr, wenn nach der Show eine Atmosphäre geschaffen wird, die zum Bleiben und Reden über das Gesehene und Gehörte einlädt.